Doitsu Tateshita Mix

Aber was sind nun Tateshita?

Tateshita ist bei der Entwicklung und Beurteilung von Koi die zweithöchste Qualitätsstufe.

Wann und warum werden Tateshita angeboten? 
Bevor ein Koi überhaupt zum Verkauf angeboten wird, selektiert jeder Züchter jährlich, meistens

im Herbst, seine Tategoi ( Koi mit großem Zukunftspotential- später Spitzenkoi) nach Alter heraus.

Im Frühjahr, d.h. im Mai wird dann genau festgelegt, wieviele Koi pro Naturteich eingesetzt werden,

um schnellst möglichstes Wachstum zu gewährleisten. Dabei erfolgt die Selektion, insbesondere bei den

1- und 2- jährigen Koi relativ großzügig, so dass immer  vor dem Einsetzen in die Naturteiche ein Überschuss von Tategoi vorhanden ist.
Selektiert der Züchter nun ein zweites Mal, ergibt sich daraus folgendes:

Die Allerbesten aus dieser hochwertigen Selektion behält der jeweilige Züchter selbst für die weitere Zucht, die übrige Anzahl an Tateshita geht in den Verkauf. 

Daraus ergibt sich, dass nur eine geringe  Stückzahl von Tateshita zum Verkauf angeboten werden.

Es es somit die höchste Qualitätsstufe der Koizucht, die zum Verkauf von einem Züchter angeboten wird.